Willkommen auf der Website der Gemeinde Sempach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Bundesfeier


Feuer


Beschreibung

Die Stadt Sempach feiert jeweils am 1. August eine traditionelle und gleichzeitig einzigartige Bundesfeier im Städtli. Organisiert wird diese durch das Bundesfeierkomitee.

Jedes Jahr steht die Feier unter einem neuen Motto zu einem aktuellen Thema. Dazu erarbeitet der einheimische Marco Sieber eine künstlerische Produktion.

Folgende Programmpunkte bilden jeweils den Inhalt der Bundesfeier:

  • Gottesdienst in der Pfarrkirche (Vormittag)
  • Feierliches Glockengeläut
  • Abfeuern von 23 Kanonenschüssen auf der Seeallee
  • Einzug ins Städtli: Teilnahme von verschiedenen Vereinen und Behörden; alle Kinder zum Tagen von Lampions und Fackeln herzlich eingeladen.
  • Feier auf dem Kirchplatz inkl. künstlerischer Produktion
  • 1.-August-Feuer
  • Feuerwerk am See
  • Geselliger Ausklang im Städtli und Festzelt

Unter folgenden Links finden Sie Videos der vergangen Jahre:

Beim Anklicken der Links werden Sie auf eine externe Website weitergeleitet.

Die Tradition der Sempacher Bundesfeier geht zurück bis ins Jahr 1891. In den Folgejahren wurde der Standort wie auch der Inhalt der Feier mehrmals verändert.

Historische Eckpunkte:

  • 1. Bundesfeier im Jahr 1891 auf dem Schlachtfeld. Es sollen rund 4000 Personen aus der Region teilgenommen haben. Nach der Verpflegung zog man weiter ins Städtli und von dort nach Sursee.
  • Im Jahr 1926 kam es zu einer Erneuerung. In diesem Jahr wurde zum ersten Mal ein Feuerwerk abgebrannt.
  • 1935 wurde das Programm erneut überarbeitet. Neu kamen die kirchliche Feier, das Glockengeläut und die Kanonenschüsse, der Festzug sowie die Feier auf dem Denkmalplatz dazu. Als Abschluss wurde das 1.-August-Feuer angezündet.
  • Seit 1942 erfolgte eine Jungbürgerfeier als Abschluss des staatskundlichen Unterrichtes. Diese Jungbürgerfeier blieb bis 1972 im Programm.
  • Seit den sechziger Jahren wurden aktuelle Themen in die Feier aufgenommen.
  • Ab dem Jahr 1981 ist das Bundesfeierkomitee für die Organisation zuständig.
  • Seit dem Jahr 1999 ist der einheimische Marco Sieber mit seinem Team für die gestalterischen Beiträge verantwortlich.
Bundesfeier_2019.pdf (pdf, 1506.3 kB)

zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF