Neubau und Sanierung des Ausbildungszentrums Sempach - Medienmitteilung

5. Februar 2024

Regierung und Kantonsrat empfehlen ein Ja zum Sonderkredit
Am 3. März 2024 entscheidet das Luzerner Stimmvolk über den Sonderkredit für den Neubau und die Sanierung des Ausbildungszentrums für den Bevölkerungsschutz in Sempach. Finanzdirektor Reto Wyss sowie Justiz- und Sicherheitsdirektorin Ylfete Fanaj setzen sich für ein Ja an der Urne ein. Der Kantonsrat hatte dem Sonderkredit in der Oktober-Session 2023 klar zugestimmt.

Das über 50-jährige Ausbildungszentrum für den Bevölkerungsschutz in Sempach soll saniert und neu gebaut werden. Die Infrastruktur des Ausbildungszentrums (AZ) Sempach wurde intensiv genutzt und ohne viel Aufwand instandgehalten. Das ursprüngliche Unterkunftsgebäude ist mittlerweile zum Verwaltungsgebäude umfunktioniert worden. Für eine Nutzung als Bürogebäude ist es jedoch ungeeignet. Da auch die erstellten Provisorien mittlerweile veraltet sind und der Platz knapp wird, plant der Regierungsrat ein umfassendes Sanierungsprojekt inklusive Neubau.

Sonderkredit von 30,3 Millionen Franken
Nun legt der Kanton den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern einen Sonderkredit in der Höhe von 30,3 Millionen Franken für den Neubau und die Sanierung des Ausbildungszentrums Sempach zur Abstimmung vor. Die aktuellen und künftigen Herausforderungen im Zivil- und insbesondere im Bevölkerungsschutz erfordern eine moderne bauliche Infrastruktur für die Ausbildung sowie für den Einsatz- und Führungsstandort. «Wenn wir uns die heutigen Bedingungen mit den veralteten Anlagen und engen Platzverhältnissen anschauen, ist der Handlungsbedarf unschwer zu erkennen», sagt Reto Wyss, Finanzdirektor und zuständig für die kantonalen Hochbauten.

Volksabstimmung am 3. März 2024
Der Kantonsrat hat dem Sonderkredit in der Höhe von 30,3 Millionen Franken für den Neubau und die Sanierung des Ausbildungszentrums Sempach bereits in der Oktobersession 2023 mit nur zwei Gegenstimmen zugestimmt und empfiehlt zusammen mit dem Regierungsrat den Stimmberechtigten die Vorlage zur Annahme. Die Abstimmung über den Sonderkredit findet am 3. März 2024 statt.

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Medienmitteilung.